Virtual CD und Netbooks - eine ideale Kombination

Mit Netbooks wie dem eeePC oder dem Acer Aspire zieht eine völlig neue Geräteklasse in die IT Welt ein. Klein und leistungsstark wie ein Subnotebook, ultra-konnektiv durch WLAN, UMTS und Bluetooth und deutlich günstiger als ein üblicher Laptop.

Das Problem...

Der Trend zu geringer Größe und äußerst niedrigem Gewicht haben jedoch auch einen Nachteil: Die wenigsten Geräte verfügen über ein optisches Laufwerk. So stehen Anwender, die bespielsweise Zugriff auf eine Daten-, Spiele- oder Musik-CD/DVD benötigen vor einem Dilemma. Entweder ein externes optisches Laufwerk und die entsprechenden Medien mitnehmen, was die Vorteile des Netbooks wieder nivelliert, oder ganz auf optische Medien verzichten.

...und die Lösung

Diese Schwäche der Netbooks wird mit Virtual CD vollkommen beseitigt! Virtual CD stellt auf mit Windows XP ausgestatteten Geräten sowohl ein virtuelles CD/DVD-Laufwerk zur Verfügung als auch einen virtuellen Brenner, mit dem sich sogar CDs und DVDs ohne Laufwerk erstellen lassen.

exclamation mark

Drei Wege führen zum Ziel

Virtual CD und Netbooks lassen sich auf 3 Wegen kombinieren.

  • Variante 1 | Externes Laufwerk
  • Variante 2 | USB-Stick
  • Variante 3 | Netzwerk

Virtual CD wird direkt auf dem Netbook installiert und die Erstellung der Images erfolgt z.B. durch ein externes CD/DVD-Laufwerk.

pluseinfaches Vorgehen

plusschnell

plusalle Funktionen von Virtual CD nutzbar

minusexternes Laufwerk wird benötigt

Schaubild Variante 1

Sofern kein externes Laufwerk zur Verfügung steht, bietet sich an, Virtual CD auf einem PC zu installieren und die CD/DVD-Images über die innovative Smart Virtual CD-Technik per USB-Stick auf dem Netbook zur Verfügung zu stellen. Hierbei lassen sich Images direkt vom USB-Stick aus einbinden und nutzen.

pluseinfache Bereitstellung und Einbindung durch Smart Virtual CD-Technik

plusbelegt keinen Platz auf dem Flash-Drive bzw. der Festplatte

pluskein externes Laufwerk notwendig

minuskeine Unterstützung der virtuellen Brennfunktion

Schaubild Variante 2

Dieser Weg stellt sozusagen das Best-of der beiden vorgenannten Lösungen dar. Virtual CD wird sowohl auf dem Netbook als auch auf einem PC mit CD/DVD-Laufwerk installiert. Die Erstellung der Images erfolgt auf dem PC. Diese werden beispielsweise über das Netzwerk auf das Netbook übertragen. Dort stehen die Images dann direkt zur Verfügung und es können alle Features von Virtual CD auch auf dem Netbook genutzt werden.

pluseinfaches Vorgehen

pluskein externes Laufwerk notwendig

plusUnterstützung alles Virtual CD Funktionen

Schaubild Variante 3