Virtual CD v10 - Was ist neu?

Die neue Version von Virtual CD besticht neben der Vielzahl funktioneller Erweiterungen besonders durch die komplett überarbeitete Oberfläche. Diese erleichtert die Arbeit mit Virtual CD macht die Software noch einfacher und intuitiver. Die neue Oberfläche bietet für den Einsteiger einfachen und direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Ambitionierten und professionellen Anwender bitet Virtual CD 10 flexible Tools, mit denen auch das Handling einer Vielzahl von Medien und Benutzern gelingt.

Symbol Technik

Technik

Windows logo

Windows 10, 8, 7, Vista, XP (alle 32/64 Bit)

Virtual CD ist zu allen Windows Betriebssystemen kompatibel und gewährleistet maximale Stabilität und Performance.

HD DVD und Blu-Ray

Unterstützung von HD-Medien: Blu-Ray (BD) und HD DVD

Virtual CD 10 geht über die klassischen CD- bzw. DVD-Formate hinaus und bietet auch die Möglichkeit Blu Ray- und HD DVD-Medien zu virtualisieren bzw. virtuell zu brennen.

CD Extended

Optimierte Auslesefunktionen für höhere Kompatibilität mit Sonderformaten

Überarbeitet Auslese-algorithmen gewährleisten eine schnelle und erfolgreiche Erstellung von Images. Dabei werden die Eigenheiten von Sonderformaten gezielt berücksichtigt.

Symbol Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit

GUI

Komplett überarbeitete Oberfläche

  • Übersichtlicher und flexibler
  • Schneller Zugriff auf alle Funktionen (Erstellen, Kopieren, Brennen, etc.)
  • Vista/Office 2007-Look&Feel
  • Umfangreiche Such- und Filterfunktionen
  • Direkter Ordenerzugriff über Navigationcontrol (sogenanntes ‚Breadcrumb control‘)
  • Umfangreiche Gruppier- und Sortierfunktionen
Cursor Explorer

Individuell konfigurierbarer Doppelklick

Virtual CD 10 kann dem Doppelklick auf Images, Laufwerke und Desktopsymbole verschiedene Aktionen zuordnen. Die entsprechenden Einstellungen müssen dabei nicht global festgelegt werden, sondern können je nach Ort (Windows-Explorer oder CD-Zentrale) unterschiedliche Aktionen nach sich ziehen.

Cursor

Direkter Laufwerkszugriff über Desktop-Icons

Virtual CD stellt die Laufwerke des PCs als Desktopsymbole dar, so dass ein schneller Zugriff darauf erfolgen kann. Dabei obliegt es dem User, ob nur „belegte“ Laufwerke eingeblendet werden oder auch leere. Die Funktion kann auch für physische Laufwerke wie Festplatten und Wechselmedien (z.B. USB-Sticks) aktiviert werden.

Symbol Funktionen

Funktionen

Windows Tresor

Tresormodus

Der neue Tresormodus ermöglicht die automatischen Erstellung eines verschlüsselten Laufwerks. So werden wichtige Daten sicher vor unerwünschten Zugriffen geschützt. Die verschlüsselten Laufwerke verhalten sich dabei wie gewöhnliche Laufwerke und können vollkommen transparent genutzt werden.

Musikdateimodus

Musikdateimodus

Virtual CD 10 ermöglicht schnelles konvertieren beliebiger Audio-Dateien in die flexiblen und verbreiteten Formate MP3 und OGG Vorbis. Die gewünschte Qualität kann für alle Formate vom Benutzer festgelegt werden.

Direktes brennen

Direkte Brennfunktion

Der überarbeitete Editor verfügt in der neuen Version über eine Brennfunktion, mit der sich die Datei-Zusammenstellungen direkt auf eine CD, DVD oder Blu Ray brennen lassen. Sie erhalten so ein schlankes Brennprogramm für Ihre Daten.

Erweiterte ISOs

Erweiterte ISO-Unterstützung

Mit Virtual CD 10 lassen sich auch ISO-Dateien mit Beschreibungen, Kommentaren und Passwörtern versehen. So erreichen Sie auch bei standard-konformen ISO-Dateien nahezu den gleichen Komfort wie bei echten Virtual CD-Images.

Erweiterte ISOs

Flexible Imagezuweisung

Images können ab sofort in jedes physikalische Laufwerk “eingelegt” werden, also auch auf den Laufwerksbuchstaben von Festplatten etc. gebunden werden

Externeprogramme

Einbindung externer Programme

Ab sofort lassen sich auch externe Programme in die Virtual CD-Oberfläche einbinden. Diese können über das Tray-Menü sowie die CD-Verwaltung aufgerufen werden. Beim Aufruf können direkt auch Parameter übergeben werden, um so Aufgaben einfach zu automatisieren.

Erweiterte API

Erweiterte API

Für den professionellen und semi-professionellen Einsatz wurde die Virtual CD-API erneut erweitert und verbessert. So lässt sich Virtual CD noch einfacher und flexibler durch externe Programmen ansteuern und verwenden.

Symbol Preis

Preis

Die Preise für Virtual CD sind mit Einführung von Version 10 deutlich gesenkt worden: