Das Virtual CD Supportforum

Antworten:

Formatierung in UDF 2.6

Hallo, ich habe schon alle möglichen Varianten versucht, doch leider ist es mir nicht gelungen die Virtuellen BR-Rohlinge mit UDF 2.6 zu Formatieren.
Entweder kommt eine Fehlermeldeung, dass Windows leider nicht Formatieren konnte, oder die Formatierung bricht einfach ab.

Sollte es doch einmal funktionieren, ist der Virtuelle Rohling nur noch halb so Groß wie er eigentlich sein sollte.

Formatierung in UDF 2.6

Hallo Herr Ditscher,

unter Windows 7 funktioniert dies noch ohne Probleme, unter Windows 10 nicht mehr. (Windows 8/8.1 hat unser Entwickler jetzt nicht getestet.)

Dies werden wir für die laufende Version 10 leider nicht mehr fixen können, erst mit Version 11, die zurzeit in Entwicklung ist.

Für die Unannehmlichkeit möchte ich mich entschuldigen!

Mit freundlichen Grüßen,

Formatierung in UDF 2.6

Natürlich hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich Windows 10 nutze.
Gibt es vielleicht irgend einen "Umweg"(vielleicht ein anderes Programm) um trotzdem ans Ziel zu kommen?

Ab wann steht denn Eure Version 11 auf dem Programm?

UDF 2.6 unter Windows 10

Leider kenne ich kein alternatives Tool hierfür. Leider kann ich noch keinen Release-Termin für Virtual CD v11 nennen. Wenn Sie sich in unseren Newsletter eintragen, werden Sie rechtzeitig informiert.

Update

Werde ich dann ein kostenloses Update von v10 auf Version 11 bekommen, oder muss dann wieder ein neuer Lizensschlüssel gekauft werden?

Virtuellen BR-Rohlinge mit UDF 2.6 formatieren

Das Update wird es nicht kostenlos geben, aber zu einem entsprechend vergünstigten Update-Preis.

Letztendlich scheint aber auf Ihrer Maschine (un der des Entwicklers) auch irgendetwas "schräg" zu sein. Ein anderer Kollege kann auch unter Windows 10 ohne Probleme virtuelle BR-Rohlinge mit UDF 2.6 formatieren.

Noch einmal zum Thema BR-Rohlinge: Die Verwendung einer Blue-Ray-R macht wenig Sinn, da diese nach dem ersten beschreiben abgeschlossen wird. Zudem gibt es hier in der Tat diese merkwürdige Meldung nach dem Formatieren, dass von der doppelten (!) Größe die Hälfte frei sei. Dies tritt bei einer virtuellen BR-R(E) nicht auf.

Formatierung in UDF 2.6

Ich habe jetzt auf einem zweiten Windows 10 PC die V10 Demo installiert und versucht irgendeinen Virtuellen BluRay Rohling zu formatieren. Doch leider funktioniert es dort auch nicht.
Beide PC's bringen den selben Fehler (0x8750F108).
Oder die Formatierung bleibt einfach kurz vor Schluss stehen. Bis man irgendwann irgendwann einfach abbrechen drückt.
Was mich richtig ärgert, dass bei der V10 da steht,dass die "Lauffähigkeit unter Win10 vollständig gegeben ist".
Außerdem steht in der Dokumentation, dass:" UDF 1.5,2.5 und 2.6 im Virtual CD Editor unterstützt wird.
Genau das war der Ausschlaggebende Punkt um das Geld in die Hand zu nehmen und ihre Software zu kaufen. Doch genau das eben beschriebene Funktioniert bei beiden Rechner die hier sind nicht. Nun sagen sie mir, dass es in der nächsten Version wieder gehen wird. Aber dafür müsste ich ja nocheinmal Geld bezahlen. Damit hätte ich ZWEIMAL dafür bezahlt, dass ich das erhalte was beim ersten mal schön beworben würde.
Ich hoffe, das wir irgend einen Weg finden können um dieses Problem zu lösen.

Danke

Formatierung in UDF 2.6

Zunächst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass ich bereits die Aussage "in der nächsten Version geht's erst" revidiert habe, da unser Chefentwickler ohne Problem unter Windows 10 virtuelle BD-Rohlinge mit UDF 2.6 formatieren kann. Es ist also kein generelles Problem!
Weiterhin ist es ja so, dass wir eine Demo-Version zur Verfügung stellen, mit der man testen kann, ob die gewünschte Funktion in der jeweiligen Umgebung auch tatsächlich zur Verfügung steht - so, wie Sie dies ja auch auf Ihrem zweiten PC gemacht habe.

Wenn ich nach dem Fehler 0x8750F108 suche, finde ich als erste beiden Treffer folgende:

Es sind also auch physikalische Laufwerke betroffen.
Wie gehen Sie denn beim Formatieren vor?

Oder mal anders gefragt: Warum machen Sie das überhaupt so? Soll heißen, was wollen Sie damit erreichen und kann man das evtl. auch anders?

Formatierung in UDF 2.6

Da sie geschrieben haben, dass ihr Kollege mit Windows 10 einen Virtuellen BluRay Rohling mit UDF 2.6 formatieren könnte, möchte ich Sie hiermit fragen ob es möglich wäre,dass ihr Kollege mir vielleicht die Schritte erklärt, mit denen er es geschafft hat.
Damit ich nachvollziehen kann,wie ich es machen muss.
Ich habe wirklich schön alle erdenklichen Versuche gestartet,doch leider immer ohne Erfolg.

Formatierung

Soweit ich den Kollegen verstanden habe, hat er die Formatierung einfach im Windows Explorer über das Kontextmenü angestoßen.

Formatierung in UDF 2.6

Das habe ich natürlich auch so gemacht, wenn sie möchten kann ich Ihnen ein Screenshot Video erstellen in dem ich das auf meinem PC versuche und es leider nicht funktioniert.

Video

Ja, das wäre vielleicht ganz hilfreich - vielen Dank!

Video

Da das hier ja doch sehr öffentlich ist, habe ich vielleicht die möglichkeit ihnen den Link von meiner Dropbox, in der zur zeit die Videos drin liegen, per Mail oder so zu schicken?

Per E-Mail:

Link zu den Videos: https://www.dropbox.com/sh/kryggr6mnda7wb9/AADvZVuRnqt2zJrPN7cPz1a9a?dl=0

Videos

Hallo Herr Ditscher,

vielen Dank für die Videos! Diese HP Writer Software kommt uns irgendwie bekannt vor, aber nicht im positiven Sinn. Unabhängig davon ist es nicht sinnvoll, eine bereits formatierte BD noch einmal zu formatieren...
Das Verhalten beim Formatieren der anderen BDs konnte unser Entwickler so nicht nachvollziehen. Es könnte ein Problem mit der HP Software sein. Es wäre es sicher hilfreich, wenn wir diese Software bekommen könnten.

Folgendes lässt sich festhalten:

- Das Formatieren von BDs unter Windows 10 funktioniert eigentlich problemlos. Unser Entwickler hat dies auf 5 Rechnern unter Windows 10 mit unterschiedlicher Software und Hardware getestet. Auf allen gab es keine Probleme, weder mit BD-R noch mit BD-RE. Sein Kollege hat allerdings auf seinem Arbeitsplatzrechner in der Tat ein Problem mit dem Formatieren von BD-R, BD-RE funktioniert hingegen. Er hat sich das einmal genauer angesehen, aber das Problem ist leider alles andere als trivial zu finden, geschweige denn zu lösen. Für die v10 werden werden wir dies wohl er nicht mehr lösen können.

- Die Panasonic HD Software war schon immer schwierig, es gab da schon mal einen Fall im Forum (s. Link unten). Der Kunde hat uns damals die AE Version 1.5 zugeschickt. Wie das Ganze damals ausgegangen ist, weiß ich leider nicht mehr. Wo der Unterschied zwischen der AE und LE Version liegt, ist auch unklar. Die damalige Version haben wir sogar noch, allerdings lässt sie sich nicht unter Windows 10 installieren. Es wäre also in der Tat hilfreich, wenn Sie uns die LE Version bereitstellen könnten, dann würden wir die noch einmal testen. Kann natürlich sein, dass es auf den Testgeräten einfach funktioniert, aber wer weiß...

- Eine weitere Frage wäre nach wie vor, warum Sie überhaupt die BD formatieren, wenn Sie später darauf brennen möchten. Normalerweise muss eine Disc nur formatiert werden, wenn man direkt draufschreiben will, z.B. per Drag und Drop aus dem Windows Explorer. Eine Brennsoftware, die eine Disc direkt brennt, benötigt eigentlich keine vorformatierte Disc. Einzige Ausnahme wäre eine DVD-RAM, die per se dafür ausgelegt ist, so zu arbeiten.

Viele Grüße,

Panasonic HD Writer AE 1.5

Videos

Vielen Dank, dass sie sich soviel mühe geben.
Die Formatierung der Disc wird von der Panasonic Software gefordert, weshalb weiß ich nicht. Ihnen die Software zur Verfügung zu stellen wird glaube ich schwierig, da man die nur mit einer Seriennummer von einer Kamera installierten kann, ich sehe mal was ich tun kann.
Falls es wirklich daran liegen sollte, dass irgend ein anderes Programm für den Fehler zuständig ist, kann ich ihnen sagen,dass mein zweit PC außer Office nichts drauf hat und der geht leider auch nicht.
Ich werde heute einfach mal ein anderes Programm versuchen um meine Videos zu "brennen". Dann geht eben Drag and Drop nicht.
Ansonsten setzte ich meinen Rechner am Wochenende mal neu auf.

Virtuelles Laufwerk umbenennen

Unser Entwickler hat noch einmal genauer hingeschaut. Welche Windows Version haben Sie genau? Bei allen unseren Rechnern, auf denen die Formatierung läuft, ist 10.0.10586 installiert, auf den anderen ist 10.0.10240 drauf.
Er hat daraufhin noch folgendes herausgefunden: Benennt man die virtuellen Laufwerke um, klappt das Formatieren auch auf Maschinen mit 10.0.10240. Zum Umbenennen öffnen Sie bitte die Virtual CD Einstellungen -> Treiber und setzen dort setzen dort die Version von 10.0 auf 11.0 - das hat im vorliegenden Fall bereits ausgereicht.

Treiber 11

Ich habe auch die aktuelle Win Version drauf, Bluray R funktionieren jetzt sofort, sind aber danach immernoch halb belegt. RE allerdings funktioniert jetzt.
Mit dem Panasonic Programm geht es zwar immer noch nicht, aber mit einem anderen läuft es jetzt.
Danke für eure Hilfe.
Und ich denke bei so einem super Support werde ich dann trotzdem auf die neue Version Upgraden.

Vielen Dank!

Vielen Dank für die Rückmeldung und das Lob, das ich gerne auch an meine Kollegen weitergebe!

Das beobachtete Verhalten ist nun also wie bei uns (bis auf die Sache mit der Panasonic Software), letztendlich haben Sie aber auf der formatierte BD-R dann trotzdem genau gewünschten Platz (vom doppelten die Hälfte), so kurios das auch sein mag...

Windows 10 Version

Nochmal zur Windows 10 Version: Die ist bei Ihnen (und bei dem einen Kollegen) nicht aktuell, allerdings hat der Kollege auch keine Benachrichtigung erhalten, dass dem so ist...
Wie dem auch sei: Diese Version hatte da wohl einen Bug, der mit der aktuellen Windows 10 Version gelöst ist (betrifft die Umbenennung der Version des Virtual CD Treibers, nicht die "doppelte Hälfte" einer formatierten BD-R).

Windows Version

Mit aktuell meinte ich die 10586.
Seit dem ich getestet habe war die drauf.

OK

Dann ist ja alles prima! :-)

Formatierung in UDF 2.6

Hallo, ich möchte mich noch einmal zurück melden.
Da bei mir ja immernoch das Problem besteht, das ich keinen BluRay-R Rohling formatieren kann.

Ich habe jetzt eine Möglichkeit gefunden, und zwar funktioniert es mit eurem PhantomDrive ohne Probleme.

Was dort jetzt der Unterschied ist und woran es da liegen könnte, wisst ihr dann wohl besser als ich.

Zurück zur Übersicht

Antwort schreiben

* = erforderliche Daten



Zurück zur Übersicht